Verkehr der Zukunft

  • Weniger klimaschädlichen Abgase im ÖPNV
    Gehört Elektroautos die Zukunft?

Wie sieht der Verkehr der Zukunft aus?

Experten meinen: Die Zukunft gehört Elektroautos. Schon bald werden sie im Stadtverkehr zum Alltag gehören. Denn Elektroautos haben viele Vorteile. Du weißt ja schon: Ein Elektroauto stößt keine klimaschädlichen Abgase aus. Aber nicht nur das. Es ist außerdem leise und lässt sich an der Steckdose aufladen. Dabei kann es erneuerbare Energien nutzen. Beispielsweise Wind- und Sonnenenergie. Zudem kann man hochmoderne Möglichkeiten der Energieversorgung nutzen, um ein Elektroauto intelligent zu betanken. An der Steckdose – versteht sich. Es tankt dann automatisch zu der Zeit, wenn besonders viel Strom im Netz ist. Das ist vor allem nachts so. Denn dann schlafen die meisten Menschen und Maschinen stehen still. Wird das Auto nicht gebraucht, kann es umgekehrt wiederum den gespeicherten Strom abgeben.

SauberBus vor dem Hamburger Rathaus.

Öffentliche Busse mit Elektromotor

Mit Elektromotor können nicht nur Personenautos, sondern auch Busse fahren! In einigen Städten sind solche Busse im öffentlichen Personennahverkehr schon unterwegs. Das Ministerium hat das gefördert. Zum Beispiel in Köln, Leipzig und Lübeck. Diese Busse fahren allerdings nicht ausschließlich mit Elektromotor; sie brauchen ab und an ein wenig Unterstützung von einem Dieselmotor. Solche Kombinationen von Elektromotoren mit herkömmlichen Motoren nennt man Hybridmotoren. Selbst Hybridbusse schonen die Umwelt beachtlich: Fünf Hybridbusse zusammen verbrauchen genauso viel Diesel wie ein einziger herkömmlicher Dieselbus. Du siehst: Es spricht alles dafür, den Bau von Elektroautos zu fördern. Im Wettrennen gegen Klimawandel sollten Elektroautos schleunigst auf die Überholspur!

Verkehr

Steigendes Verkehrsaufkommen

Initiativen der Bundesregierung