Bauwesen und Bauwirtschaft

  • Bauen hat Tradition und Zukunft
    Fast 2 Mio. Arbeitsplätze

Bauen - ein wichtiger WirtschaftszweigWachstumsmotor

Bauen hat in Deutschland eine lange Tradition. Viele Touristen aus aller Welt besuchen unser Land nicht zuletzt auch wegen seiner beeindruckenden, teilweise weltberühmten Bauwerke. Bauen ist jedoch nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Zukunft Deutschlands. 

Aufnahme eines Bauarbeiters von hinten, der auf einen Kran zeigt.

Der Wirtschaftszweig, der mit dem Bauen zusammenhängt, ist einer der wichtigsten unseres Landes, Bauen ist also eine sehr wichtige Stütze unserer Wirtschaft. Im Jahr 2013 wurden landesweit Bauten wie Häuser, Straßen und Plätze im Wert von 313,6 Milliarden Euro – eine Zahl mit zwölf Stellen! – errichtet. Fast zwei Millionen Menschen haben beruflich mit dem Bauen zu tun – vom Mauern auf einer Baustelle bis zur Entwicklung neuer Klettergerüste. Die Bauwirtschaft ist auch deshalb so bedeutsam, weil sie mit vielen anderen Wirtschaftszweigen eng verbunden ist. Deren Wohlergehen hängt also auch von einer gesunden Bauwirtschaft ab.

Damit die Wirtschaft eines Landes erfolgreich – man sagt auch "wettbewerbsfähig" – bleibt, muss jährlich Geld investiert werden, um sie modern zu halten. In neue Techniken, in Ideen, in besondere Materialien und vieles mehr. Die Bauwirtschaft ist einer der Industriezweige in Deutschland in die beonders viel Geld investiert wird – auch das zeigt, wie wichtig diese ist. Und es garantiert, dass Deutschland auch zukünftig in Sachen Bauen gut dasteht.

Baukultur

Bundesbauten

Bauen und Bauten