Hodari - ein schützenswertes “Patenkind“

Eine bedrohte Tierart

Hodari heißt der kleine Nashornbulle, der im Oktober 2014 im Berliner Zoo geboren wurde. Hodari gehört zur Art der Spitzmaulnashörner und er hat es gut. Er wächst wohlbehütet im Zoo auf. Seine frei lebenden Artgenossen im südlichen Afrika dagegen sind stark bedroht. 

Spitzmaulnashörner gehören zu den gefährdetsten Tierarten der Welt. Gab es 1970 noch geschätzte 65.000 Spitzmaulnashörner, waren es 1980 nur noch 15.000. Und mittlerweile gibt es weniger als 5000 freilebende Exemplare dieser Dickhäuter. Damit ist die Art akut vom Aussterben bedroht.

Die Wilderei auf Nashörner hat ein erschreckendes Ausmaß angenommen und die Artgenossen Hodaris sind tagtäglich der Gefahr ausgesetzt, wegen ihrer Hörner gejagt und getötet zu werden. Die Hörner sind vor allem in Asien als Statussymbole begehrt und werden dort teilweise für sehr viel Geld gehandelt. Dabei ist dieser Handel streng verboten.

Hendricks übernimmt Patenschaft

Um auf das Schicksal dieser besonders bedrohten Art hinzuweisen, hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks die Patenschaft für Hodari übernommen. Die Ministerin lobte die wichtige Arbeit der Zoos und Tierparks für den Erhalt von seltenen Tiere. Diese übernehmen eine wichtige Rolle beim Artenschutz. Dank europa- und weltweiter Erhaltungszuchtprogramme kann der Bestand von Tieren erhalten oder sogar vermehrtwerden, die in ihrer natürlichen Umgebung vom Aussterben bedroht sind. So ist auch der kleine Hodari das beeindruckende Ergebnis eines solchen Programms.

Meldung

Doppelter Nachwuchs im Saarland

Am 7. Mai 2016 brachte Schneeleopardin Luisa die Zwillingsgeschwister Anusha und Ashkar auf die Welt. Seitdem sind die beiden jungen Schneeleoparden der ganze Stolz des Neunkircher Zoos im Saarland. Mit Bundesumweltministerin Barbara Hendricks haben sie zudem eine stolze Patentante gefunden. Bist du neugierig? Über Webcams kannst du die beiden live beobachten!

mehr lesen
Meldung

Alles Gute, Hodari!

Das Spitzmaulnashorn und Patenkind von Ministerin Barbara Hendricks wird ein Jahr alt. Willst du dem Geburtstagskind einen Gruß hinterlassen oder ihm eine Frage stellen? Hier hast du die Möglichkeit!

mehr lesen
Meldung

Abkommen zum Artenschutz CITES

Angesichts des dramatischen Rückgangs vieler Arten durch Wilderei und Handel wurde bereits 1973 das "Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten frei lebenden Tieren und Pflanzen" CITES abgeschlossen. Laut des Übereinkommens darf der Handel mit Exemplaren einer Art nur dann stattfinden, wenn dieser sich als "unschädlich" für den Erhalt der Art erwiesen hat.

mehr lesen