Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt

  • Alle können einen Beitrag leisten

Eine knifflige Aufgabe

Ein großer See, eingebettet in tiefgrüne Hügellandschaft.

Vereinfacht gesagt, formuliert diese Strategie eine Wunschvorstellung von der Natur Deutschlands für die Zukunft - eine Vision. Dafür legt sie kleine und große Ziele fest, die auf dem Weg zu dieser “Wunschnatur“ erreicht werden müssen. Und sie plant, wer genau mit welchen Maßnahmen diese Ziele in Angriff nehmen soll.

Die Nationale Biodiversitätsstrategie wurde von der Bundesregierung erstellt. Auch wenn insbesondere die Bundesregierung selbst, also die Politik bei der Umsetzung der Strategie gefordert ist, sollen alle Teile unserer Gesellschaft einen Beitrag dazu leisten. Am besten in gemeinsamer Abstimmung, nicht jeder für sich. Die biologische Vielfalt zu erhalten, ist eine komplexe, also eine umfangreiche und komplizierte, Aufgabe, die sehr unterschiedliche Bereiche der Politik berührt und von sehr vielen staatlichen, aber auch nicht-staatlichen Beteiligten gelöst werden muss. Das kann nur gemeinsam gelingen.

Die Strategie beschreibt auch deutlich, welches ungeheure Potential die biologische Vielfalt für die wirtschaftliche Entwicklung, für Innovationen - also neue Produkte, Methoden und Technologien - und die Entstehung neuer Arbeitsplätze in unserem Land darstellt. Mit sogenannten "Leuchtturmprojekten" werden Maßnahmen zur Erhaltung der biologischen Vielfalt vorgestellt, die schon umgesetzt werden und so hervorragend durchgeführt werden, dass sie anderen als Vorbild dienen können.

Nicht zuletzt verrät die Nationale Biodiversitätsstrategie auch, wie die Umsetzung der Maßnahmen und die Erreichung der Ziele überprüft und regelmäßig darüber berichtet werden soll.