Biologische Vielfalt

Die Vielfalt der Natur

Alle Pflanzen und Tiere, auch die vielen verschiedenen Nutztierrassen und Kulturpflanzensorten, die in der Landwirtschaft gezüchtet werden, alles vom kleinsten Organismus bis hin zu ganzen natürlichen Lebensräumen bildet die sogenannte biologische Vielfalt.

Sie umfasst einerseits die Vielfalt des Lebens, die innerhalb einer einzigen Art anzutreffen ist, andererseits die Vielfalt all der existierenden Arten und darüber hinaus die Vielfalt verschiedener Lebensräume, in denen diese Lebewesen in bestimmter Beziehung zueinander stehen. Ganz einfach gesagt, ist also biologische Vielfalt die Vielgestaltigkeit allen Lebens auf unserer Erde.

Üppig bewachsener, blühender Waldboden.

Es steht viel auf dem Spiel

Diese Vielfalt ist für den Menschen von unschätzbarem Nutzen, denn aus ihr entstehen sogenannte "Naturleistungen". Zu den bedeutsamsten darunter zählen beispielsweise die Selbstreinigungskraft von Gewässern, die Luftreinigung über die Filterleistungen von Bäumen und Sträuchern oder die natürliche Bodenfruchtbarkeit. Viele große Wirtschaftszweige und zahllose Arbeitsplätze in Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Tourismus und Gesundheitswesen hängen direkt und indirekt von einer intakten und vielfältigen Natur ab.

Daraus folgt aber auch, dass ein Verlust biologischer Vielfalt, also das Verschwinden von Arten, ob Pflanze, Pilz, Alge oder Tier auch einen Verlust von "Naturleistungen" bedeutet. Die meisten Arten in der Natur leben nicht nur allein vor sich hin, sondern stehen in unterschiedlichsten Beziehungen zu anderen Arten. Das bedeutet, wenn eine Art verloren geht, wird auch dieses Zusammenleben verändert. Oftmals bedeutet dies dann auch den Verlust anderer Arten, manchmal auch den Verlust ganzer zusammenhängender Ökosysteme.

Die biologische Vielfalt zu bewahren, heißt also jede einzelne Art zu schützen, denn mit ihr geht in aller Regel nicht eben nur diese Art unwiederbringlich unter, sondern wird oft eine kleinere oder größere Kettenreaktion ausgelöst, an deren Ende zumeist viel mehr verloren geht.

Artikel

Honigbienen - kleine Superhelden

Jeden Sommer fliegen Bienen in gewagten Manövern, sammeln Nektar und bestäuben Blüten. Sie sind fleißig und wichtig für die biologische Vielfalt. Aber es werden immer weniger.

mehr lesen
Artikel

Alpenschutz: Deutscher Vorsitz

Der Schutz der Alpen ist wichtig, denn sie sind ein einzigartiges Gebirge. Bis zum 13. Oktober hatte Deutschland den Vorsitz für die Alpenkonvention, dann wechselte er an Österreich.

mehr lesen
Meldung

Naturorte erkunden

Bist du auf der Suche nach spannenden Ausflugszielen? Auf der Seite "Naturorte" kannst du interessante Orte in deiner Umgebung finden, an denen du auch gemeinsam mit deiner Familie die Natur hautnah erleben kannst! Ein Blick in die Übersicht lohnt sich bestimmt!

mehr lesen

UN-Dekade

Naturschutz

Natur des Jahres

Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt