Klimaschutz kann jeder - 8 Tipps

  • Auch Du kannst den CO2-Verbrauch senken!

8 kleine Schritte helfen

Auch du kannst etwas für den Schutz des Klimas tun und schädliche Treibhausgase vermeiden. Diese acht kleinen Schritten helfen. 

1. Schalte deinen Fernseher, Computer oder deine Konsole richtig aus, wenn du dein Zimmer verlässt.
Tipp: Frag Deine Eltern nach einer Steckerleiste mit Schalter. So kannst Du deine Geräte ganz einfach alle zusammen komplett ausschalten. 
Einsparpotential: 100 Kilogramm CO2 / pro Jahr

2. Tauscht alle Glühbirnen in eurer Wohnung durch LED-Lampen oder Energiesparlampen aus. Schon durch diesen kleinen Schritt wird viel bewegt. Was wenig klingt, kann große Wirkung haben. Wenn zum Beispiel jeder Haushalt in Großbritannien eine einzige alte Glühbirne gegen eine Energiesparlampe austauscht, kann dafür ein komplettes Kohlekraftwerk abgeschaltet werden!
Einsparpotential: 50 Kilogramm CO2 / pro Energiesparlampe

3. Beim Lüften kann jeder CO2 einsparen. Es reicht, wenn Fenster nur kurz für 5 Minuten geöffnet werden um frische Luft rein zulassen. Somit braucht die Heizung nicht so viel heizen. Wenn du nicht frierst, kannst Du die Heizkörper ein wenig runter drehen - das spart nicht nur Energie, sondern auch Geld.
Einsparpotential: 100 Kilogramm CO2/ pro Grad weniger

4. Mehr Gemüse auf dem Teller! Die viele Tierhaltung und die Transport für unser Fleisch tragen zum Klimawandel bei. Sogar wenn ganz viele Tiere pupsen ist das nicht gut für unser Klima. Wer weniger Fleisch isst, kann etwas Gutes für das Klima tun.
Einsparpotential: 200 Kilogramm CO/ pro Jahr

5. Kaufe Milch, Gemüse und Fleisch auf einem Bauernhof oder einem Markt in deiner Region. Wenn du Produkte aus der Heimat kaufst, schonst du die Umwelt. Denn diese Produkte müssen nicht so weit durch die Welt transportiert werden. 
Einsparpotential: 100 Kilogramm CO2 / pro Jahr

6. Am einfachsten kannst du etwas für die Umwelt tun, wenn weniger Abfall und Müll bei euch entsteht. Viele Produkte wie Äpfel müssen nicht in Plastikfolie verpackt sein. Schaut mal, ob ihr solche Produkte auch lose, ohne Verpackung einkaufen könnt. Es gibt auch besonders umweltfreundliche Produkte.

Du hast noch viel mehr Möglichkeiten, Abfall zu vermeiden. Hier unsere Tipps.

7. Lass dich nicht von deinen Eltern mit dem Auto zur Schule fahren. Besser ist es, wenn Du zu Fuß gehst, mit dem Rad fährst oder Bus und Bahn benutzt. Denn pro mit dem Auto gefahrenen Kilometer werden etwa 160 Gramm des Treibhausgases CO2 aus dem Auspuff ausgestoßen.
Einsparpotential bei 200 Schultagen: 300 Kilogramm CO2 / pro Jahr

8. Euer Urlaub ist dann gut für die Umwelt, wenn ihr nicht mit dem Auto fahrt oder dem Flugzeug fliegt. Wenn du mit der Bahn fährst, ist das besonders gut für das Klima.
Einsparpotential: ungefähr 200 und 300 Kilogramm CO2 / pro Hin- und Rückflug innerhalb Deutschlands

Meldung

Was ist das für ein Klima-Dings?

Alle reden drüber – aber was ist das nun eigentlich, dieses Klima? Und wo steckt es überall drin? Das Bundesumweltministerium hat für seine Kampagne "Zusammen ist es Klimaschutz" Grundschülerinnen und -schüler gebeten, Begriffe rund um Umwelt und Klima zu erklären. Hier das Ergebnis – in unseren kurzen Klima-Quiz-Videos.

mehr lesen
Meldung

Woche der Abfallvermeidung

Vom 21. bis 29. November findet die Woche der Abfallvermeidung mit vielen Aktionen in ganz Europa statt. Nützliche Tipps, wie auch du im Alltag Abfall vermeiden kannst, findest du in unserem Spezial. Mach mit, es ist ganz leicht!

mehr lesen
21
Die internationale UN-Klimakonferenz ist der höchste Ausschuss der Klimarahmenkonvention. In Paris findet die Konferenz nun schon zum 21. Mal statt.
mehr lesen

Nationale Klimapolitik

Klimaschutz in Europa

Internationaler Klimaschutz