Luftverschmutzung

  • Schadstoffe in Produkten einschränken

Was ist Luft?

Weiße Schäfchenwolken auf blauem Himmel.

Luft ist eine unserer wichtigsten Lebensgrundlagen, ohne Luft könnten wir nicht leben! Überall um uns herum ist Luft. Auch wenn wir sie in der Regel nicht wahrnehmen, weil wir sie weder sehen, schmecken, hören, riechen, noch anfassen können. Die Luft, die wir atmen setzt sich aus 21 Prozent Sauerstoff, 78 Prozent Stickstoff und anderen Gasen zusammen. Durch die Erdanziehungskraft, bleibt dieses Gasgemisch in unserer Erdatmosphäre. Ihre Dichte nimmt mit steigender Höhe jedoch ab - sie wird dünner. Deshalb benötigen Menschen bei der Besteigung von sehr hohen Bergen auch manchmal ein Sauerstoffgerät.

"Dicke Luft"

Saubere Luft ist so wichtig wie sauberes Wasser, sie zu atmen ist ein wesentliches Grundbedürfnis des Menschen. Gleichzeitig verunreinigen Menschen mit ihren Aktivitäten die Luft: zum Beispiel durch Energieverbrauch, Straßenverkehr, Landwirtschaft und die Produktion von Gütern. Um die Belastung so gering wie möglich zu halten, wurden strenge Grenzwerte festgelegt. Durch die Einhaltung der Grenzwerte und die Maßnahmen, um den Schadstoffausstoß in den Bereichen Industrie, Verkehr und private Haushalte zu verkleinern, ist die Luftverschmutzung in Deutschland im Vergleich zu vergangenen Jahrzehnten deutlich zurückgegangen. 

Meldung

Was ist das für ein Klima-Dings?

Alle reden drüber – aber was ist das nun eigentlich, dieses Klima? Und wo steckt es überall drin? Das Bundesumweltministerium hat für seine Kampagne "Zusammen ist es Klimaschutz" Grundschülerinnen und -schüler gebeten, Begriffe rund um Umwelt und Klima zu erklären. Hier das Ergebnis – in unseren kurzen Klima-Quiz-Videos.

mehr lesen

Chemikalien

Elektrosmog