Schutz des Nordatlantiks

  • Gemeinsam Fortschritte machen

Erstes Meeresschutz-Netzwerk auf Hoher See

Die Ostsee ist ein relativ kleines Meer. Stehst du an seinem Strand, fällt das sicher schwer zu glauben, aber ein Blick in den Atlas verrät dir, wie winzig es im Vergleich zu den großen Ozeanen ist. Im Falle der "kleinen" Ostsee also reicht es, wenn sich die angrenzenden europäischen Staaten über ihren Schutz verständigen.

Will man hingegen die Weltmeere schützen, müssen Staaten weltweit denselben Kurs einschlagen. Seit 2010 ist für den Schutz des Nordostatlantiks ein großer Fortschritt zu vermelden. Seitdem gibt es nämlich das weltweit erste Netzwerk von Meeresschutzgebieten auf der Hohen See. Das bedeutet: Noch wird zwar nicht der gesamte Nordostatlantik geschützt, aber immerhin eine Anzahl einzelner Meeresschutzgebiete. Insgesamt ist die so geschützte Meeresfläche schon größer als die ganze Ostsee.

Deutschland ist Mitglied des Netzwerkes zum Schutz des Nordostatlantiks (OSPAR).

Meeresschutz-Initiativen

Nationale Meeresstrategie

Ostsee-Anrainer

Das einzigartige Wattenmeer

Schutz der Meeresumwelt