Binnengewässer

Trinkwasserreservate und Brauchwasserquellen

Mit Binnengewässern sind alle Gewässer gemeint, die von Land umgeben sind, aber kein Meer oder Teil eines Meeres sind. Also, einerseits sogenannte "Stillgewässer" - Seen, Weiher, Teiche, Tümpel - und andererseits “Fließgewässer“ - Bäche, Flüsse, Ströme.

Diese Gewässer versorgen uns Menschen mit Trinkwasser und sind zugleich die Voraussetzung für den Anbau von Lebensmitteln sowie die Herstellung all der Waren, für die eben Wasser benötigt wird. Außerdem bieten Gewässer Lebensräume für zahlreiche Pflanzen und Tiere. Du kannst ja mal an einem Sommertag zählen, wie viele Insekten, Vögel, Fische oder Säugetiere dir an einer ruhigen Ecke deines Badesees begegnen – da ist wirklich was los.

Um diese wichtigen Eigenschaften und Funktionen dauerhaft sicherzustellen, ist es notwendig, die Gewässer ausreichend zu schützen und sich über ihre Nutzung miteinander zu verständigen. Dazu gehören Regelungen darüber, welche Gewässer als Trinkwasserreservate und welche als Brauchwasserquellen für die Wirtschaft genutzt werden sollen, wie Abwasser ausreichend gereinigt wird und wie das natürliche Gleichgewicht der einzelnen Flüsse oder Seen von menschlicher Nutzung ungestört bleibt.

Meldung

Naturorte erkunden

Bist du auf der Suche nach spannenden Ausflugszielen? Auf der Seite "Naturorte" kannst du interessante Orte in deiner Umgebung finden, an denen du auch gemeinsam mit deiner Familie die Natur hautnah erleben kannst! Ein Blick in die Übersicht lohnt sich bestimmt!

mehr lesen
Meldung

Lisa taucht ab

Eine neue App entwickelt von der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission.

Euch Kindern wünschen wir schon jetzt viel Spaß mit der Geschichte - nutzt die Gelegenheit, um mehr darüber zu erfahren, wie ihr zum Umweltschutz beitragen könnt!

mehr lesen