"Allen Unkenrufen zum Trotz"

Dunkelgrüne Unke mit gelb-schwarz gemustertem Bauch

Ihre Rufe sind unheimlich, ihre Pupille ist herzförmig, und wenn sie sich bedroht fühlen werfen sie sich auf den Rücken und zeigen ihre leuchtend gelbe Unterseite: Gelbbauchunken sind eigenartige kleine Froschlurche und sie sind bedroht.

Neues Artenschutzprojekt

Mit dem Projekt "Allen Unkenrufen zum Trotz" wollen Bundesumweltministerium und Bundesamt für Naturschutz (BfN) die Lebensbedingungen für die Gelbbauchunke verbessern.

Die Gelbbauchunke steht in ganz Deutschland auf der Rote Liste der stark gefährdeten Arten. Selbst im Bundesland Bayern, wo sie hauptsächlich zu finden ist, ist ihr Bestand gefährdet. Darum will das neue Artenschutzprojekt "Allen Unkenrufen zum Trotz" nun verschiedene Schritte unternehmen, um die Gelbbauchunke zu schützen. So werden zum Beispiel neue Verbreitungskorridore geschaffen, das sind Wege, auf denen sich die Tiere unbeschadet von einem Ort zum anderen bewegen können.

Das Bundesumweltministerium fördert das Projekt in den nächsten fünf Jahren mit insgesamt fast 495.000 Euro im Bundesprogramm Biologische Vielfalt. Das Bundesamt für Naturschutz ist für die fachliche Begleitung zuständig.

Weitere Informationen: