Täglich 30 Minuten Radfahren – für Gesundheit und Umwelt

Wissen in Zahlen
30

Das Fahrrad wird immer beliebter in Deutschland. Das ist gut, weil es gut für die Gesundheit und das Klima ist! Da verzichtet man doch gerne mal auf die bequeme Autofahrt!

Bereits 30 Minuten tägliche Bewegung sollen ausreichen, um Gesundheit und Wohlbefinden erheblich zu steigern, sagt die Weltgesundheitsorganisation. Radfahren ist ideal dafür geeignet! Außerdem ist das Fahrrad ein umweltfreundliches Verkehrsmittel: Es erzeugt weder klimaschädliche Gase noch Luftschadstoffe und Lärm, ist vielseitig, kostengünstig und im Stadtverkehr oft schneller. Trotzdem werden in Deutschland nur 10 Prozent aller Wegstrecken mit dem Rad zurückgelegt. Länder wie die Niederlande und Dänemark sind da schon weiter. Ihre Städte Amsterdam und Kopenhagen sind als Fahrradstädte in der Welt bekannt.