2015 wärmstes Jahr überhaupt

Wissen in Zahlen
0,9

Das vergangene Jahr war im Durchschnitt 0,9 Grad Celsius wärmer als der Durchschnitt des gesamten 20. Jahrhunderts.

Um genau zu sein, gab es seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Jahr 1880 kein Jahr, das so warm war. Für den Rekord nannte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) zwei Gründe: So sorgt der Ausstoß industrieller Treibhausgase für eine ständige Erwärmung der Erde. Zusätzlich heizte das bekannte Wetterphänomen „El Niño“ mit seinen Wetterturbulenzen der Welt ein. Das ist eine unregelmäßig auftretende Veränderung der Meeresströmungen im äquatorialen Pazifiks, die insbesondere für die Menschen in der betroffenen Region (Südamerika) oft verheerende Auswirkungen hat, aber eben auch weltweit das Klima beeinflusst.

Weitere Informationen

Hier könnt Ihr mehr lesen

Artikel

Klimawandel

Hitzewellen, starke Regenfälle, lange Dürren - die Anzeichen für eine Klimaveränderung werden weltweit beobachtet. Die Folgen von steigende Temperaturen und wärmerem Meerwasser auf unabsehbare Zeit sind eines der größten Probleme der Menschheit.

mehr lesen