200 Milliarden Tonnen Eis

Wissen in Zahlen
200 Mrd.

Eisschmelze Grönlands

Der Eispanzer Grönlands verliert jährlich mehr als 200 Milliarden Tonnen Eis. Seit 2009 hat sich dort der jährliche Eisverlust verdoppelt.

Eine Spitze eines Eisbergs ragt aus dem Wasser.

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen gehen davon aus, dass der Verlust des Grönlandeises etwa 0,7 Millimeter zum jährlichen Anstieg des Meeresspiegels von drei Millimetern beiträgt. Besonders die Wechselwirkungen zwischen Temperaturanstieg und den kontinentalen Eismassen sind komplex und Gegenstand intensiver Forschung.

Weitere Informationen

Helmhotz-Gesellschaft