Wasser

Meldung Boden und Wasser

Forschungsstation Helgoland

Die Forschungsstation auf Helgoland feierte dieses Jahr ihren 125 Geburtstag. Deshalb fand am 19. Mai 2017 ein Tag der offenen Tür statt, bei dem es viel zu entdecken gab. Zum Beispiel wie ein Meeresforscher arbeitet und welche unterschiedlichen Tiere und Pflanzen im Wasser leben.

mehr lesen
Artikel Boden und Wasser

Das einzigartige Wattenmeer

Auf einer riesigen Fläche im Wattenmeer leben circa 10.000 Tier- und Pflanzenarten. Im Schlick verstecken sich unzählige kleine Lebewesen, zum Beispiel Wattwürmer und Muscheln.

mehr lesen
Zahl der Woche Boden und Wasser 11.11.2016

1,55 Millionen Quadratkilometer am Südpol werden Meeresschutzgebiet

Das Rossmeer liegt vor der Küste der Antarktis. Es ist eines der letzten Meere, die der Mensch nur wenig beeinflusst hat. Jetzt entsteht hier das weltweit größte Meeresschutzgebiet.
mehr lesen
Meldung Boden und Wasser

Lisa taucht ab

Eine neue App entwickelt von der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission.

Euch Kindern wünschen wir schon jetzt viel Spaß mit der Geschichte - nutzt die Gelegenheit, um mehr darüber zu erfahren, wie ihr zum Umweltschutz beitragen könnt!

mehr lesen
Artikel Boden und Wasser

Binnengewässer

Ohne ausreichendes und sauberes Wasser ist Leben nicht möglich. Gewässer versorgen zum Beispiel die Menschen mit Trinkwasser und die Wirtschaft mit Wasser, um Waren herzustellen. Außerdem bieten sie Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Daher ist es notwendig, das Wasser ausreichend zu schützen, wenn wir es auch weiterhin nutzen wollen.

mehr lesen
Artikel Boden und Wasser

Grundwasser - Trinkwasser

Der größte Teil unseres Trinkwassers kommt aus dem Grundwasser. Diese unterirdischen Wasserreserven werden durch Regenwasser gespeist, das in den Boden einsickert. Bei seinem Weg durch die verschiedenen Gesteinsschichten wird das Wasser gefiltert und gereinigt.

mehr lesen
Artikel Boden und Wasser

Schutz der Meeresumwelt

Meere sind vielen Gefahren ausgesetzt. Zu den größten gehört die Klimaerwärmung. Mit ihr erwärmt sich auch das Meerwasser. Heimische Fischarten wie der Kabeljau, die kühle Temperaturen benötigen, ziehen darum nach Norden. Aber auch das Treibhausgas Kohlendioxid setzt den Meeren zu.

mehr lesen